Ich über mich

Darf ich mich vorstellen?



Mein Name ist Alexandra Pisek. Meine Leidenschaft für Texte trieb mich bereits in meiner Jugend in die Medienwelt, später zum Studium der Germanistik und nun in einen Verlag, bei dem ich als Redakteurin tätig bin.

 

Bereits während des Studiums lektorierte ich ehrenamtlich Arbeiten von Freunden und Bekannten. Seit meinem Abschluss bin ich nebenberuflich als Lektorin tätig.



Derzeitige Tätigkeiten

Hauptberuflich arbeite ich als Redakteurin bei Springer Fachmedien in Wiesbaden. Zu meinen Aufgaben gehört unter anderem das Redigieren von technisch-wissenschaftlichen Fachbeiträgen sowie das Korrekturlesen. Nebenberuflich lektoriere ich Texte aller Art, mein Schwerpunkt liegt auf wissenschaftlichen Texten - die Fachrichtung spielt dabei keine Rolle.

Fortbildungen

2015: Fit fürs Freie Lektorat I und II (Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren)

2016: Schreibwerkstatt: Professionelle Texterstellung (Akademie der deutschen Medien)

Studium

2013 beendete ich mein Studium der Germanistik, Psychologie und Soziologie an der Universität Kassel (Abschluss: Magistra Artium, Note 1,4). Meine Magisterarbeit verfasste ich zum Thema Die Vielfältigkeit der Doku-Soap im 21. Jahrhundert  Genrespezifische Analyse der Sendungen Raus aus den Schulden und Berlin - Tag & Nacht (Note 1,0). 

Redaktionelle Erfahrungen

Wie wohl die meisten habe ich meine ersten journalistischen Erfahrungen bei der Schülerzeitung gesammelt. Außerdem war ich vier Jahre freie Mitarbeiterin bei einem regionalen Radiosender und schrieb parallel dazu für die Jugendseite einer regionalen Tageszeitung. In meiner Studienzeit absolvierte ich drei Redaktionspraktika. Zuerst verbrachte ich 2010 zweieinhalb Monate in Südafrika, wo ich für das Magazin www.kapstadtmagazin.de gearbeitet habe. Ein Jahr später zog es mich nach Polen. Dort war ich für das ZDF-Auslandsstudio Warschau tätig. Meine letzte Station war 2012 die Redaktion des Hessischen Rundfunks in Kassel. 

Networking ist wichtig. Deshalb bin ich Mitglied dieser Netzwerke:

Netzwerk deutschsprachiger Wissenschafts-Lektoren